Home

Restaurant


Erlebnis

Speisen und Preise

Besucher-Infos

Aktuelles

Gutscheine

Anfrage

Lernort


Workshops

Projekttag

Anfrage

Das sind wir


Team

Historie

Projekte

Events

Partner

Presse

Lernort

Lernen mit allen Sinnen

Empathie und Inklusion gehen uns alle an. Deshalb ist es wichtig, diese Themen in der Schule / Gesellschaft zu behandeln. Unsere Workshops übernehmen eine wichtige Transferfunktion, sie eignen sich hervorragend für Gruppen aller Altersstufen und bieten einen spannenden Perspektivwechsel, der weit über die Wirkung der theoretischen Vermittlung hinausgeht. Durch experimentelles Lernen werden entscheidende Inhalte vermittelt:

  • Mit blinden Menschen über das Thema Blindheit sprechen
  • Ein Bewusstsein für das Anderssein schaffen
  • Anderssein heißt nicht schlechter sein
  • Empathischer Umgang mit dem Anderen
  • Abbau mentaler und sozialer Barrieren

Workshop A

Einblicke in die Blindenschrift

Bonusprogrammpunkt zu Workshop A

Insgesamt sind über 100 unterschiedliche Krankheitsbilder bekannt, die das menschliche Auge betreffen können. Diese führen stets zur Reduzierung der Leistungsfähigkeit des Auges und schränken dadurch die Sehfähigkeit des Erkrankten unterschiedlich stark ein. Um dies zu veranschaulichen, gehören spezielle Simulationsbrillen zu unserem Schulungsequipment. Es handelt sich dabei nicht um eine echte Simulation. Vielmehr geben die Brillen gesunden Menschen einen Eindruck, wie die Sehfähigkeit von Erkrankten eingeschränkt wird.

Workshop B

Parcour mit dem Blindentaststock

Workshop B

Nach der Begrüßung erfolgt eine Einweisung in das wichtigste Hilfsmittel für die Mobilität blinder und sehbehinderter Menschen: In den Blindentaststock. Neben den praktischen Tipps für den Umgang mit dem Stock lernen die Teilnehmer*innen, ihre Sinne zu schulen und die Sinneseindrücke zu interpretieren. Gemeinsam erarbeiten wir, welche Orientierungshilfen unsere Sinnesorgane liefern. Dann werden alle Teilnehmer*innen mit lichtdichter Brille und Taststock ausgerüstet – und dann heißt es „ab in die Stadt“! In der Fußgängerzone werden die verschiedenen Pendeltechniken geübt. Anschließend gehen alle gemeinsam unter sachkundiger blinder Führung und sehender Begleitung durch die Stadt. Im Fokus stehen folgende Lernziele:

  • Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit verbessern
  • Verständnis und Vertrauen zum Partner aufbauen
  • Bereitschaft entwickeln, anderen zu helfen und Hilfe anzunehmen
  • Vereinbarte Absprachen einhalten, Erlebtes verbalisieren

Workshop C

Essen und Programm im Dunkelcafé

Restaurant

 

Essen in 100% Finsternis - der positive Lerneffekt

Ein Besuch bei uns im Dunkelcafé ist für Schüler-* und Lehrer*innen gleichermaßen ein Erlebnis, denn hier sind alle ganz auf ihre anderen Sinne angewiesen. Sobald die Schüler*innen von unseren blinden Mitarbeitern in die Dunkelheit geführt werden, findet ein Perspektivwechsel statt.

Aus der erwarteten Helfer-Opfer-Situation wird von diesem Moment an eine Begegnung mit vertauschten Rollen. Die Schüler*innen tauchen nun mitten hinein in eine Welt aus Gerüchen und Geräuschen, Temperatur- und Tasteindrücken, denn es fehlt ihnen ein wichtiger Sinn: Das Sehen. Unsere blinden Mitarbeiter begleiten alle Schüler*innen fachkundig durch ihr Erlebnis im Dunkelrestaurant, servieren ihnen Speisen und Getränke, beantworten alle Fragen rund um das Thema Sehbehinderung, Mobbing, Ausgrenzung und Inklusion. Ihr Comedy-Programm sorgt stets für viel Gelächter, denn es handelt von kuriosen Alltagsgeschichten aus ihrem Leben. Mit unserem Dunkelrestaurant übernehmen wir eine wichtige Transferfunktion in der Gesellschaft: Wir regen zu einer positiven sozialen Haltung an! Speiseangebot und Preise finden Sie in unserem Flyer „Außerschulischer Lernort“ zum Download. Telefonische Absprache und Anmeldung erforderlich!

  Lehrerflyer zum Runterladen!